Erste und Reserve behalten Punkte zuhause

02.04.2017

TSG Kirchberg - TV Rot am See 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Jan Ludwig (80., FE), 2:0 Fabian Nuß (86.)

Einen späten, aber hochverdienten Derbysieg fuhr die Erste gegen die Nachbarn aus Rot am See ein. Von Beginn an war die TSG bemüht, dem Gegner das Spiel aufzuzwingen und die Kontrolle zu übernehmen, ohne allerdings ganz zwingend zu werden. Als dann der Ball nach Abschluss von Marius Keck doch mal im Netz zappelte, wurde der Treffer wegen Abseits nicht gegeben. Später konnte Jan Ludwig nochmals den gegnerischen Torwart überwinden, doch wieder sah es der Schiedsrichter anders. Dieses Mal wegen vermeintlichem Foulspiel am Keeper. So ging die erste Halbzeit torlos zu Ende. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild: Die TSG war im Vorwärtsgang, die Gäste standen tief und versuchten ihr Glück mit langen Bällen, die aber ohne größere Probleme von der stabilen Abwehr abgefangen werden konnten. Dennoch tat sich die TSG bis spät in die zweite Hälfte schwer. Erst als Marius Keck vom Torhüter nur noch per Foul gestoppt werden konnte, platzte der Knoten. Jan Ludwig verwandelte den fälligen Elfmeter eiskalt. Danach war der Bann gebrochen und die TSG nutzte die sich nun bietenden Räume für Konter. Der eingewechselte Emrah Yigit bediente den ebenfalls eingewechselten Fabian Nuß mustergültig mit einer Flanke. Nuß schraubte sich hoch und setzte den Kopfball unhaltbar an den Innenpfosten. Damit war die Partie entschieden und die TSG behielt mehr als verdient die drei Punkte zuhause und hielt damit den Anschluss an die Spitzengruppe.

Die Resse lieferte ebenfalls eine tolle Leistung ab und konnte ein Schützenfest feiern. Am Ende stand ein deutliches 7:1, was den ersten Sieg in der Rückrunde bedeutete. Die Tore erzielten Moritz Maunz, Hermann Schmidt (2), Alexander Lemmer (2) und Stefan Groh (2).

©TSG Kirchberg-Jagst

Kontakt

Impressum



FOLGE UNS AUF FACEBOOK

empty