TSG gewinnt 3:1 in Bühlertann - Reserve unterliegt 2:0

30.04.2017

SC Bühlertann - TSG Kirchberg 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Emrah Yigit (16.), 1:1 (53.), 1:2 Denny Grasmüller (64.), 1:3 Jan Ludwig (70.)

Dank eines taktischen Kniffes des Trainerteams und v.a. dank einer starken Mannschaftsleistung gelang der TSG der wichtige und verdiente Auswärtssieg beim Tabellenführer in Bühlertann. Die Erste begann direkt druckvoll und kam zu kleineren Torgelegenheiten, die allerdings dann doch deutlich ihr Ziel verfehlten. Auf der Gegenseite wurde es das erste Mal nach einer knappen Viertelstunde brenzlig, als Viktor Spolwind eine Hereingabe mit dem Gesicht fast ins eigene Tor ablenkte, doch der Ball strich am langen Eck vorbei. Nur wenige Minuten später fiel dann doch der Führungstreffer für die TSG: Jan Ludwig eroberte den Ball im Mittelfeld und schickte Marius Keck über links. Der flankt auf den zweiten Pfosten, wo Emrah Yigit nur noch den Kopf hinhalten musste und aus fünf Metern einnicken konnte. In der Folge kamen die Gastgeber besser ins Spiel und ihrerseits zu Chancen, die allerdings entweder durch die Abwehr oder Torhüter Jago Büllingen zunichte gemacht wurden. Die TSG lauerte auf Konter, konnte diese jedoch nicht in weitere Großchancen ummünzen. So ging es nicht unverdient in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war es wieder Kirchberg, das die erste Großchance hatte, doch Marius Keck scheiterte am starken Bühlertanner Schlussmann. Fast im Gegenzug fiel dann nach einem Eckball der Ausgleich. Im Luftzweikampf prallte der Ball Jan Ludwig auf den Kopf und von dort aus ins eigene Tor. Doch die TSG zeigte sich nicht beeindruckt und kam kurze Zeit später durch Max Botsch zu einer Riesenchance per Kopf nach einer Ecke. Wieder war der Keeper Endstation. Doch beim hieraus resultierenden Eckball war auch er chancenlos, als Denny Grasmüllers Direktabnahme einschlug. Die TSG war wieder vorne und drängte auf die Vorentscheidung. Diese sollte dann auch ein paar Minuten später fallen, als Jan Ludwig eine Hereingabe von Viktor Spolwind per Kopf im Tor unterbringen konnte. In der Folge versuchte Bühlertann noch einmal ins Spiel zurück zu kommen, doch die TSG verteidigte bis zum Ende stark und ließ nichts mehr anbrennen. So blieb es beim verdienten Sieg und der vorübergehenden Tabellenführung für die Erste, die sich zu Recht über diesen Erfolg freuen und feiern konnte.

Die Reserve verlor gegen den Tabellenersten aus Bühlertann mit 2:0.

(Foto: Ric Badal, Hohenloher Tagblatt)

©TSG Kirchberg-Jagst

Kontakt

Impressum



FOLGE UNS AUF FACEBOOK

empty