C-Junioren kommen noch nicht in die Spur

23.04.2016

SG Althausen/Neunkirchen/Wachbach – TSG 4:0 (2:0)
1:0 (5.), 2:0 (20.), 3:0 (50.), 4:0 (60.)

Aufgrund drei kurzfristigen Ausfällen mussten wir die Reise hinter Bad Mergentheim stark ersatzgeschwächt antreten. So mussten wir mit zwei D-Junioren-Spieler aus dem jüngeren Jahrgang antreten und hatten dennoch keinen Auswechselspieler dabei.

Die elf Spieler die auf dem Platz standen, hätten aber dennoch in diesem Spiel gute Chancen gehabt, sich an diesem Tag durchzusetzen. So war auch das Spiel eigentlich bis zur 50. Minute vom Ballbesitz her relativ ausgeglichen. Leider begann dieses Spiel aber sehr unglücklich und nach fünf Minuten konnte die Heimmannschaft einen direkt verwandelten Freistoß bejubeln, als wir noch am Mauer stellen waren. Dies ist von den Regeln her korrekt, in der C-Jugend aber noch recht unüblich, dass ein Schiedsrichter hier nicht einschreitet. Danach hat der Schiedsrichter aber recht gut gepfiffen und sind durch dieses Gegentor auch nicht schlechter geworden wie vorher. Durch Mika Schmidt kamen wir auch zu ein, zwei guten Möglichkeiten, operierten aber zu oft mit langen Bällen und konnten uns kein vernünftiges Aufbauspiel erspielen. Das 2:0 folgte aus einer Ecke, bei der wir nicht zwingend genug zum Ball gegangen sind. Nach dem Gegentor hatten wir eigentlich unsere beste Phase, in der vor allem Mika Schmidt sich immer wieder gut in Szene setzen konnte. Aber leider kam nichts zwingendes dabei heraus.

Nach der Pause fanden wir gar nicht mehr ins Spiel und hatten auch kaum mehr Ballbesitz. Jeder Ball wurde nur lang nach vorne geschlagen, wo Mika Schmidt gegen vier Spieler recht allein gelassen wurde. Uns fehlte an diesem Tag der Mut den Ball spielerisch mit Überzahl nach vorne zu bringen bzw. wurden dann auch meistens leichtfertig verspielt.

Lob kann dennoch an die zum ersten mal formierte Dreierkette mit Jannis Busch, Michel Meider und Lars Hofmann gerichtet werden, die aber leider immer wieder in Unterzahl gegen den Ball spielen mussten. Auch die zwei Torhüter Robert Krämer und Daniel Becker waren als Torspieler fehlerfrei. Die zwei D-Juniorenspieler Yannick Meider und Jonas Geissler bewegten sich für ihr Alter sehr gut, waren aber leider körperlich dann doch sehr benachteiligt. Bei diesen zwei möchte ich mich ganz herzlich bedanken, dass sie sich dennoch trauten uns zu unterstützen.


Nun gilt es in den kommenden zwei Wochen wieder die alte spielerische Klasse herauszuspielen und auch dann hoffentlich wieder mit einem kompletten Kader.

©TSG Kirchberg-Jagst

Kontakt

Impressum



FOLGE UNS AUF FACEBOOK

empty