Kirchberg verliert verdient nach schwacher Leistung - Zweite gewinnt knapp

04.03.2018

Bezirksliga: TSG Kirchberg - TSV Michelfeld 0:2 (0:0)  

Tore: 0:1 Matthias Haag (57.), 0:2 Stefan Schmieg (87., FE)  

Aufstellung Kirchberg: Bauer, Botsch, Spolwind, Bessinger, Schlauch (89. Sorg), Labusga (75. Kindler), Grasmüller, Lührs (61. Jauch), Becker, Keck (61. Groh), Ludwig  

Spielbericht:  In einer insgesamt schwachen ersten Halbzeit waren die Gäste das überlegene Team, das auch die gefährlicheren Chancen hatte, doch im Abschluss zu harmlos war. Wirklich erwähnenswert waren ein Freistoß an den Pfosten nach 22 Minuten und eine gute Tat von TSG-Keeper Manuel Bauer, der einen Flachschuss parierte. Kirchberg hatte Mühe, einen vernünftigen Spielaufbau zustande zu bringen und konnte sich keine nennenswerte Chance erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Michelfeld druckvoll, aber ohne Präzision im Abschluss. In der 57. Minute konnte Kirchberg eine brenzlige Situation noch gerade zur Ecke klären. Doch dieser Eckstoß brachte dann die überfällige Führung: Kirchberg brachte den Ball nicht aus dem Strafraum, Matthias Haag drosch aus 14 Metern einfach aufs Tor und der Ball ging durch Freund und Feind hindurch ins Netz. Kirchberg wirkte nun noch verunsicherter, Michelfeld störte früh und eroberte die Bälle schnell zurück. Die Gäste verwalteten die Führung, doch plötzlich stand Jonas Jaeschke frei vor Manuel Bauer, aber der Keeper blieb Sieger (80.). Kurze Zeit später kam Kirchberg zu seiner ersten wirklichen Torchance, doch Timo Seeger konnte den Schuss von Robin Kindler parieren. Als Kirchberg gerade etwas Druck aufbauen konnte, fiel die Entscheidung: Stefan Schmieg verwandelte einen an Jaeschke verursachten Foulelfmeter zum 0:2. Ein verdienter Sieg für die Gäste, die über nahezu die gesamte Partie die bessere Mannschaft waren. 

©TSG Kirchberg-Jagst

Kontakt

Impressum



FOLGE UNS AUF FACEBOOK

empty